Tierische Coaches: Verkaufstraining mit Pferden

Tierische Coaches: Verkaufstraining mit Pferden

„Das Pferd reagiert nicht auf das, was wir sagen, sondern auf das, was wir meinen – auch wenn’s uns gar nicht bewusst ist.“ (Fritz Hendrich)

 

Dieses Zitat veranschaulicht gut, welch sensible und wertvolle Trainingspartner Pferde sein können. Kein Wunder, dass es inzwischen ein relativ großes Angebot an sogenannten „pferdegestützten Coachings“ gibt, auch speziell zum Thema Vertrieb. Wir haben diesen spannenden Ansatz etwas genauer unter die Lupe genommen und ein Gespräch dazu mit Dr. Ulrich Striebl geführt: Er bietet gemeinsam mit seiner Kollegin Arite Schima pferdegestütztes Training und Coaching an, und führt u.a. auch Verkaufstrainings gemeinsam mit seinen vierbeinigen Coaches durch.

 

Blog-Redaktion: Würden Sie sich zu Beginn bitte kurz vorstellen – wie ist ihr beruflicher Werdegang und wie lange bieten sie schon pferdegestütztes Coaching an?

 

Dr. Ulrich Striebl: Gemeinsam mit Arite Schima leite ich seit 2008 die Portapatet GbR, eine Akademie für Persönlichkeitsbildung und Führungskräfteentwicklung. Ich bin seit 2000 als Trainer und Coach tätig, u. a. mit den Schwerpunkten Management und Vertrieb. Insgesamt kann ich auf mehr als 25 Jahre berufliche Erfahrung im Marketing und Vertrieb in der pharmazeutischen Industrie zurückblicken, darunter auch als Außendienstmitarbeiter im Vertrieb und als Key Account Manager. Pferdegestütztes Training bieten wir nun seit insgesamt neun Jahren an.

 

Blog-Redaktion: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, pferdegestütztes Training anzubieten? Haben Sie dafür eine Zusatzausbildung gemacht?

 

Dr. Ulrich Striebl: Pferdegestütztes Training ist eine hervorragende Methode, um den wichtigen Bereich der emotionalen Intelligenz und der sozialen Kompetenz erlebbar und erlernbar zu machen. Neben meinen diversen Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Verkauf, Coaching, Marketing, Führung und NLP habe ich deshalb eine Zusatzausbildung als Trainer für Horse Assisted Education (EAHAE) absolviert.

 

Blog-Redaktion: Welche Eigenschaften der Pferde machen sie zum perfekten „Coach“ für uns Menschen?

 

Dr. Ulrich Striebl: Pferde sind Fluchttiere – daher sind sie auf eine absolut verlässliche und kompetente Führung angewiesen, um in der Wildnis zu überleben: Die Leitstute führt die Herde, weil alle Herdenmitglieder (inkl. des Leithengstes) ihr aufgrund ihrer Erfahrung und Kompetenz vertrauen. Das passiert nicht aufgrund physischer Überlegenheit, sondern aufgrund ihrer natürlichen Autorität. Aus diesem Grund wirken Pferde als vorurteilslose Spiegel auf uns: Sie akzeptieren Ehrlichkeit, Klarheit und Stärke und folgen demjenigen, der weiß wohin er will und was er will – und der von der Richtigkeit seines Weges überzeugt ist. Diese Eigenschaften sind die Grundlagen von moderner, effektiver und effizienter Führung.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Pferde keine Rollenspiele kennen – für sie ist die aktuelle Situation immer die Realität. Sie entlarven die menschliche Widersprüchlichkeit und zeigen uns klar, unmittelbar und eindeutig, wie wir wirken. Pferde honorieren Eigenschaften wie Sicherheit, Wertschätzung, Authentizität und natürliche Autorität, indem sie dem Menschen freiwillig folgen.

 

Blog-Redaktion: Sie bieten eine Reihe unterschiedlicher Seminare an, darunter auch ein spezielles Verkaufstraining mit Pferden, das sich an VerkäuferInnen im Innen- und Außendienst, Selbständige, Unternehmer, Freiberufler etc. richtet. Was können insbesondere Menschen, die im Vertrieb arbeiten, von Pferden lernen? Was bringt das Training ganz konkret für den Umgang mit Kunden und im Hinblick auf Verkaufserfolge?

 

Dr. Ulrich Striebl: Die TeilnehmerInnen erleben mit unseren Pferden als Trainingspartner ganz individuell, was die Basis für eine erfolgreiche Kundenführung darstellt. Dies dient als Grundlage für einen langfristigen Verkaufserfolg. Im Rahmen des Trainings lernen die TeilnehmerInnen beispielsweise, wie sie die Wirkung ihres Auftretens bewusster steuern, welchen Einfluss ihr Verkaufsstil auf unterschiedliche Kunden hat, wie sie ihre Sensibilität und Flexibilität im Umgang mit unterschiedlichen Kunden steigern oder auch, wie sie Klarheit bei Verhandlungen und Verkaufsgesprächen erzeugen.

 

Blog-Redaktion: Wie läuft ein Verkaufstraining mit Pferden bei Ihnen beispielhaft ab? Welche Aufgaben haben die Teilnehmer zu bewältigen?

 

Dr. Ulrich Striebl: Ganz konkret bearbeiten wir in den praktischen Übungen die gelungene Kontaktaufnahme, den Aufbau und die Sicherung einer stabilen Kundenbeziehung und das intuitiv passende Verhalten in unterschiedlichen Situationen. Die Dualität zwischen Respekt und Vertrauen wird erlebbar gemacht und de eigene Achtsamkeit, das Einfühlungsvermögen sowie die emotionale Kompetenz werden gestärkt. Damit legen die TeilnehmerInnen die Grundlage für partnerschaftliche Kundenbeziehungen und für einen langfristigen Vertriebs- und Verkaufserfolg.

 

Blog-Redaktion: Was sind die Ziele des Verkaufstrainings? Mit welchen Erkenntnissen sollen die Teilnehmern idealerweise nach Hause bzw. zurück in den Joballtag gehen?

 

Dr. Ulrich Striebl: Ein wichtiges Ziel besteht darin, mehr Klarheit über den eigenen Verkaufsstil zu erlangen. Das gelingt den TeilnehmerInnen, indem sie durch unser Training mehr Achtsamkeit in der Interaktion mit Menschen erlernen und auch mehr Klarheit in der Kommunikation bekommen. Uns ist außerdem wichtig, dass die TeilnehmerInnen durch das Coaching lernen, überzeugender aufzutreten, kompetenter zu wirken und mehr Klarheit gewinnen über ihre Persönlichkeit als Verkäufer und Mensch. Darüber hinaus sollen sie mehr Flexibilität im Umgang mit Kunden und Kommunikation auf Augenhöhe lernen. Durch das Training mit Pferden wird zudem das Bewusstsein für den Unterschied zwischen Wahrnehmung und Interpretation geschärft.

 

Blog-Redaktion: Welches Feedback bekommen Sie von den Teilnehmern? Gibt es vielleicht ein Beispiel eines Teilnehmers, der durch das Training ganz bestimmte Erfolgserlebnisse hatte?

 

Dr. Ulrich Striebl: Das Feedback unserer TeilnehmerInnen ist ausgesprochen positiv. Sie empfinden das Training als sehr praxisnah und hilfreich, um achtsamer im Umgang mit Menschen zu werden. Aufgrund der starken emotionalen Beteiligung ist das Coaching außerdem nachhaltig wirksam, wie viele TeilnehmerInnen einstimmig berichten. Speziell zum Verkaufstraining haben wir z.B. ein tolles Feedback von einem Teilnehmer bekommen, der berichtet hat, wie er bei einem sehr schwierigen Kunden aufgrund seiner veränderten Einstellung und seiner großen Achtsamkeit für die Kundenbedürfnisse nach einer kurzen Zeit zu einer guten Akzeptanz und schließlich zu einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung gelangt ist.

 

Mehr Informationen zum Trainingskonzept von „Portapatet“, u.a. auch ein interessantes Video, das Ausschnitte aus der Arbeit mit den Pferden zeigt, findet ihr unter www.portapatet.de

 

 Bildnachweis: Portapatet

  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  
13 comments on “Tierische Coaches: Verkaufstraining mit Pferden
  1. Anne sagt:

    Pferdegestütztes Coaching ist eine geniale Idee. Auch ich habe im Umgang mit verschiedensten Pferdecharakteren schon jede Menge über mich selbst gelernt. Wie Pferde dir im Training immer wieder den Spiegel vorhalten, ist einfach faszinierend!

    • Hallo Anne,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Übrigens der erste auf meinem neuen Blog! 🙂
      Auch ich habe von Pferden schon viel lernen dürfen. Speziell in der Kommunikation lerne ich nie aus und durch die Bodenarbeit mit Pferden nutze ich gerne die Chance hier immer wieder besser zu werden. Den Ehrgeiz so habe ich es von Pferden lernen müssen, gebe ich an der Stalltür ab und tausche ihn gegen möglichst viel Geduld und Ausdauer ein.
      Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß mit deinen Pferden und kommentiere und teile fleißig weiter.

      derNabicht

  2. Conchita sagt:

    Interessant! Von einem Pferdegestützten Coaching hatte ich bislang noch nie was gehört und ich bin seit 40 Jahren mit Pferden beschäftigt 🙂 Man lernt einfach nie aus. Aber das Pferde die besseren Menschen sind, wusste ich schon immer 😉
    Und Anne hat vollkommen recht, man erfährt so viel über sich selber, muss runter kommen, darf nicht ungerecht sein……alles andere quittiert ein Pferd auf seine Weise. Von daher eine gute Idee.

  3. Sehr interessanter Ansatz, Coachings unter Mitwirkung von Pferden anzubieten. Das würde ich gerne mal ausprobieren, ob das Pferd mich akzeptieren würde oder nicht. Mit unserem Haustiger kommuniziere ich auch ständig und bin wirklich davon überzeugt, dass wir uns auf teils/teils verbal und nonverbal bestens verständigen. Manchmal denke ich fast, entweder bin ich eine halbe Katze oder die Miez ein halber Mensch… nur, dass die Katze im Gegensatz zum Pferd nicht geführt werden möchte. Hier geht allenfalls gleichberechtigte Kommunikation in flacher Hierarchie oder aber ich muss die Katze als Chef anerkennen.
    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  4. Anja sagt:

    Hallo Andreas,
    sehr schöner und interessanter Beitrag. Für mich als Pferdebesitzerin ist klar, dass Pferde von unwissenden einfach total falsch verstanden werden. Schade eigentlich, denn wenn man sie richtig versteht, weiß man wie sensibel diese Tiere sind 🙂

    Viele liebe Grüße Anja

  5. Caroline sagt:

    Pferde sind einfach in allen Bereichen ein TOP Trainingspartner.
    Man kann sehr viel von Ihnen lernen. Gerade im Bereich Sozialverhalten.

    Liebste Grüße
    Caroline | http://www.carolinekynast.com

  6. spannendes Thema, hab ich mich bisher nicht mit auseinander gesetzt!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  7. Kathrin sagt:

    Ich bin nicht der größte Pferdefreund und habe mich mit sowas bisher nicht auseinander gesetzt, klingt aber interessant!

  8. Sigrid Braun sagt:

    VomPferdegestützten Coaching hatte ich bisher noch nie etwas gehört , finde es aber sehr interessant. Ich werde deinen Artikel an meine Tochter weiterleiten, die hat Pferde und ist Reitlehrerin.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Hallo Sigrid,

      ich denke deine Tochter hat dies wahrscheinlich schon mal gehört.
      Pferde sind unsere Spiegel. Wie in der menschlichen Kommunikationen hast du es auch hier mit unterschiedlichen Pferdetypen und unterschiedlichen Menschentypen zu tun.
      Beim Pferdekauf sollte man darauf achten, dass Mensch und Pferd zusammenpassen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.