Wie kann ich mehr verkaufen?

Wie kann ich mehr verkaufen?

In diesem Video stürzen sich die Vögel auf ein paar Semmelbrösel in der Salzach. Es werden ständig mehr Vögel. Die Semmelbrösel werden aber nicht mehr. So beobachte ich es auch häufig im Vertrieb oder im (Key) Account Management.

Oft wird versucht, Kunden wie folgt zu gewinnen:

 

  1. Du verwendest die exakt selben Werkzeuge und Methoden in der Kunden- Akquise oder im Kundenservice, wie deine Konkurrenz.
  2. Du versuchst, die nahezu identen Interessenten als Kunden zu gewinnen.

 

Wenn jetzt dein Produkt, deine Leistung noch vergleichbar ist, dann wird in vielen Fällen der Preis eine sehr wichtige Rolle spielen. Das darf nicht passieren und kann auch vermieden werden.
Gerade diese Woche habe ich wieder extrem viele Menschen getroffen und einige sehr gute Gespräche geführt. Diese Fragen werden mir sehr häufig direkt, indirekt, sehr spezifisch und manchmal sehr allgemein gestellt.

 

„Wie kann ich mehr verkaufen?“

„Wie erreiche ich meine Zielgruppe besser?“

„Welcher Job könnte zu mir passen?“

 

Hier ein Versuch einer Antwort: Es gibt kein General-Rezept dafür. Punkt.

 

Ohne Fundament kannst du kein Haus bauen, richtig? Ohne Werkzeugkoffer kannst du nichts reparieren, einverstanden?
(Tipp) Deshalb kann ich folgende Grundsätze von mir hier sehr vereinfacht und prägnant zusammenfassen:

 

  1. Du solltest deine potenziellen Kunden wirklich sehr gut kennen. Du solltest die Einkaufskanäle deiner potenziellen Kunden sehr gut kennen und du solltest sehr schnell die Kauf- und Nicht-Kauf-Motive deiner potenziellen Kunden verstehen.

 

  1. Du solltest deiner Kunden-Zielgruppe bekannt sein. Wenn dich niemand kennt, wie sollen die Leute dann von dir etwas kaufen? Dies gilt natürlich auch für Online-Shops.

 

  1. Algorithmen und die besten Marketing Tools werden niemals ein Gespräch mit einem Kunden oder einen Anruf bei einem potenziellen Kunden ersetzen. Garantiert!

 

  1. Der Mehrwert deiner Informationen, der Mehrwert deiner Leistungen, der Mehrwert deiner Produkte sollte für deine Kunden deutlich höher sein, als die Investitionen deiner Kunden.
    Klingt das nachvollziehbar für dich?

 

  1. Qualität und Quantität entscheiden darüber, ob deine Sales Pipeline immer so voll ist, dass du nicht all deine Hoffnung in nur sehr wenige Leads investieren musst. Mein Tipp: Jeder Kunde oder Nicht-Kunde muss sofort von einem weiteren Interessenten ersetzt werden können. Du bist damit breiter aufgestellt als andere und kannst aus dem Vollen schöpfen. Die Schwankungen sind nicht so hoch. 🙂

 

  1. Was unterscheidet dich von anderen? Du musst aus meiner Sicht nicht gerade das Rad neu erfinden. Ich finde es reicht, wenn du herausfindest, was so besonders an deinem Produkt, an dir selber vielleicht oder an deiner Leistung ist, dass es einem potenziellen Kunden, wie Schuppen von den Augen fällt.

 

Wenn du diese 6 Grundsätze verstanden, erkannt und gelöst hast, dann darf ich dir herzlich gratulieren. Wenn noch Themen offen sind oder noch mehr Themen anstehen, dann gratuliere ich dir ebenfalls herzlich. Der Weg zu einem Ziel sollte, soviel steht fest, einfach nur richtig Spaß machen.

 

In diesem Sinn, wünsche ich dir eine fokussierte und gewinnbringende Woche! 🙂

Dein #derNabicht

  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.